Madden NFL Online-Liga-->

Madden NFL Online Franchise


» Eagles vs. Chargers
21. Oct. 2017 - 0:22 - von shwatza
Benutzerbild von shwatza Die Eagles führen im ersten Spielversuch nach 3. Vierteln bereits mit 32-0 gegen die LA Chargers, bevor das Spiel abbricht. Im SIM verliert man dann leider gegen die Bolts denkbar knapp mit 24-26

Tja, so kann es laufen... danke an Coach Pinni für 3/4 faires Gameplay (wären auch bestimmt 4/4 geworden, hätte EA )
2 Antworten | 19 Hits
» Bengals @ Browns
20. Oct. 2017 - 15:56 - von HolliWood
Benutzerbild von HolliWood Die Browns entscheiden auch das dritte Divisionsduelle dieser noch jungen für sich. Gegen die Cincinnati Bengals gab es einen 38-21 Erfolg, nachdem es zur Pause noch eine knappe Partie war. Mit einem 85 Yard Lauf Giovanni Bernards und zwei Pick Six kämpften sich die Gäste immer wieder zurück ins Spiel, machten am Ende mit fünf INTs aber zu viele Fehler, um schlussendlich als Sieger vom Platz gehen zu können. Browns CB Jason McCourty mit seinen Interceptions fünf bis sieben in dieser Saison.

Danke für die faire Partie und bis zum Rückspiel.
5 Antworten | 21 Hits
» Rams @ Cowboys
20. Oct. 2017 - 15:50 - von fresh1221
Benutzerbild von fresh1221 In Week 4 trafen die Cowboys in Arlinton auf die L.A. Rams.






Nach den letzten 2 Niederlagen war man in Dallas heute darauf aus ein W im heimischen Stadion zu holen.



1st Qtr



Beide Teams mussten nach ihren ersten Drives Punten. Der 2te Drive der Cowboys schon passabler mit 2 FD's. An der eigenen 47yd dann ein schöner Zone Run für HB Elliott an der Secondary vorbei untouched in die Endzone zum TD.



0 - 7 Cowboys



2nd Qtr



Nun war QB Goff gefragt und er lieferte, in einem schönen Drive fand er am Ende WR Woods für 5 yds.



7 - 7 Rams



Der nachfolgende Drive der Cowboys endete jäh an der 7yd Linie der Rams, MLB Barron mit dem Pick Six über 93yds.



14 - 7 Rams



Mit noch genügend Zeit auf der Uhr gelingt es Prescott erneut in die Redzone der Rams zu kommen. An der gegnerischen 15 ein Screen auf Elliott und der trägt das Ei kurz vor HT in die Endzone.



14 - 14 Cowboys HT



3rd Qtr



Die Rams kommen besser heraus aus der Pause und QB Goff findet abermals WR Woods in der Endzone.



21 - 14 Rams



Die Cowboys marschieren aber unbeirrt weiter und HB Elliott ist es erneut der den Cowboys den Ausgleich erläuft, 1yd TD.



21 - 21 Cowboys



Aus den nächsten Drives können lediglich die Rams Punkte auf das Board bringen. 2 mal ist es Rams K Zuerlein der nach 2 Goalline Stands die Rams in Führung bringt. 28yd & 20yd FG.



27 - 21 Rams



4th Qtr



Hier gelingt beiden Teams Aufgrund der hervorragenden Defenses erstmal nichts.

Kurz vor Schluss pinnen die Cowboys die Rams an der 7yd der Rams. Nach einem Sack stehen diese an der 1yd Line. QB Goff mit dem Drop Back, gerät unter Druck, wirft, in die Arme von LB Sean Lee, Pick Six TD Cowboys.



27 - 28 Cowboys



Die Rams versuchen nochmal alles scheitern am Ende allerdings an der auslaufenden Uhr.



Endstand : 27 - 28 Cowboys



Gamerecap



Man of the Match : HB Ezekiel Elliott 26Att//3TD//142ydRush//17ydRec





HC Fresh nach dem Spiel : "Das war spannender als wir es gebraucht hätten. Dennoch war der W wichtig und nun gehts darum sich auf das nächste Spiel vorzubereiten."


Thx an HC Freshprince für das Match und viel Glück für den Rest der Saison.
7 Antworten | 35 Hits
» Bears @ Packers
20. Oct. 2017 - 10:22 - von Fabs
Benutzerbild von Fabs Bei standesgemäßem NFC-North-Wetter inklusive böigem Wind trafen die Bears im Thursday Night Game auf die Packers.

Von Beginn an sollte es eine Partie werden, in der die Bears das Glück für sich gepachtet hatten. Die Packers testeten gleich zu Beginn die Pass Defense der Bears, welche jedoch beherzt zugriff und im gesamten Spiel 6 Interceptions für sich verbuchen konnte. Da Green Bay so relativ schnell mit 0-14 in Rückstand geriet, war man jedoch auch gezwungen, das Passspiel nicht zu vernachlässigen. Die widrigen Witterungsbedingungen taten ihr übriges. Während Mitchell Trubisky längere Pässe zumindest ins Niemandsland warf, segelten die Bälle von Aaron Rodgers oft zielgerichtet in die Arme eines Bears-Verteidigers. Da ebenjener Trubisky in der heute äußerst risikoarmen Offense der Bears ohne Turnover blieb und auch Jordan Howard nach einer schlechten Leistung in der vergangenen Woche wieder in die Spur fand, konnten die Bears letzlich einen von mehreren INT-TDs begünstigten, im Ergebnis aber zu hohen Sieg feiern.

Endstand: 50-14 Bears

Stats:
Mitchell Trubisky – 12/19, 141 yds, TD
Aaron Rodgers – 13/23, 152 yds, 5 INT


Jordan Howard – 24 att, 105 yds, TD; 3 rec, 36 yds
Aaron Jones – 17 att, 115 yds, 2 TD

Zach Miller – 2 rec, 30 yds
Davante Adams – 4 rec, 58 yds

Eddie Goldman – 7 tck, 2 sacks
Prince Amukamara – 3 INT

Randy Starks – 6 tck
Blake Martinez – 5 tck, 1 ff


Danke nochmal an arodgers für das sicher nicht besonders spaßige, aber jederzeit faire Spiel. Ein Kuriosum der Vollständigkeit halber noch: Ende des 3. Quarters - ich denke, es hätte keinen herausragenden Einfluss mehr auf das Spiel gehabt - fumbleten die Bears vermeintlich in der eigenen Hälfte, der Call wurde klar overturned. Die Bears bekamen allerdings völlig zu Unrecht ein 1st Down zugesprochen. Ich war auch so perplex, dass ich zumindest beim 1st down mit Howard absichtlich gestumbled bin. Ich wusste aber in der Situation auch ehrlich nicht mehr, welches Down es beim Fumble-Spielzug war. Im Nachhinein habe ich in jedem Fall in der Situation mindestens ein Down zu wenig abgeschenkt, wofür ich mich nur nochmal entschuldigen kann, aber mit so nem Madden-Fehler rechnet man ja auch nicht...
7 Antworten | 48 Hits
» Raiders @ Redskins
20. Oct. 2017 - 10:16 - von lumdruger
Benutzerbild von lumdruger Die Raiders gewinnen ihr erstes Spiel der Saison mit einem klaren 46:6.

Bester Spieler auf dem Platz war J. Richards, der den Ausfall von L. Murray erfolgreich kompensierte und über 130 yards und 2 TD's erlief.

Außerdem verdient die Defense der Raiders eine Anmerkung, die das zeitweise hastische Spiel der Redskins Offense ausnutzte und zahlreiche INT's und 3 Sacks verbuchen durfte.

Trotz des klaren Ergebnisses ließen die Redskins kaum locker und versuchten bis zuletzt zu Punkten zu kommen. Dafür Respekt an Coach Toaster!

Danke fürs faire Spiel und viel Erfolg in der restlichen Saison!
3 Antworten | 17 Hits
» Lions @ Vikings
20. Oct. 2017 - 9:54 - von zaza062
Benutzerbild von zaza062 Die Vikings gewinnen das Divisiongame und Ihr erstes Spiel der Saison mit 16 - 24.

Nach dem es ende ersten Viertel 0 - 10 für die Vikings stand, konnten die Lions zur Halbzeit zum Gleichstand aufholen (10 - 10).
Im 3 Viertel warfen die Lions ein INT, welches die Wikingerstarke Defense zu einem TD verwandelte.
Die Lions spielten jedoch noch sehr stark und kamen 2 mal bis zur Vikings Redzone. Mehr als 2 FG war aber nicht drin.
Ende 3 Viertel: 16 - 17 für die Vikings.

Das letzte Viertel war dann aufgrund des Spielstandes sehr spannend. Bradtford spielte 1 -2 Big Plays und warf seinen ersten TD der Saison.

Danke Tom für das faire und spannende Spiel! Die Divisoin bleibt spannend!
6 Antworten | 37 Hits
» Steelers @ Ravens 19:25
20. Oct. 2017 - 0:12 - von Roland15
Benutzerbild von Roland15 Am vierten Spieltag trafen die von Week 3 arg gebeutelten Ravens auf die Defense-starken Steelers. Verunsicherung in Baltimore war zu spüren, daher versuchte man in erster Linie auf Sicherheit zu spielen. Daher trennten sich zwei starke Verteidigungen auch standesgemäß mit 0:0 nach dem ersten Viertel.
Im zweiten Viertel dann der Schock für die Steelers: Starting RB Bell scheidet verletzt aus dem Spiel aus. Das bis dato brachliegende Laufspiel beider Teams kam auf Steelers-Seite nun vollkommen zum Erliegen, also mußte das Passspiel aushelfen.
Konsequenz war die Führung der Steelers nach einem 48-yd-FG.
Die Ravens antworteten 2 Minuten vor der Halbzeit ebenfalls mit einem FG und glichen aus. Steelers wieder in Ballbesitz, aber dann begann die INT-Orgie: eine Minute vor der Halbzeit gelang dem Ravens-DB Jefferson die erste, die über 41 yards zurückgetragen wurde. Der Extrapunkt ging wie bereits letzte Woche an den Pfosten und so stand es zur Halbzeit 9:3 für Baltimore.

Drittes Quarter: beide Defenses schien so langsam die Luft auszugehen: Roethlisberger fand Bryant für eien 12-yard-Receiption, 10:9 Steelers. Dann passte die Steelers Verteidigung einmal nicht auf und nach Pass von Flacco auf Wallace riss sich dieser vom Verteidiger los und rannte 68 yards in die Steelers Endzone. Ravens auf die 2 Punkte aus, Pass ... intercepted ... und zurück in die Ravens Endzone, 2 Punkte Steelers, Zwischenstand 15:12 Ravens.

Viertes Viertel: INT Big Ben. Die Ravens laufen marschieren mit ihrer Offense 30 yards in Richtung Steelers Endzone und Joe Flacco (!!!) erläuft einen 8 yard TD, 22:12 Ravens. Als Tucker mit einem FG 3:49 vor Schluss das 25-12 erzielt, dachte nun jeder, dass dieser Drops gelutscht war. Nö, geht noch kurioser: 4 & 14 an der Ravens 48, Big Ben mit massig Zeit, wirft tief auf TE James 10 yard vor der Endzone, geblockt, springt durch die Luft und in der Endzone stehend greift sich Smith-Schuster den Ball, TD Steelers, 25:19 Ravens.

Der Rest war nur noch zittern, aber ein Sack an der Steelers 6 war dann doch zu weit und die Ravens können mit guter Passverteidigung den zweiten Saisonsieg sichern.

Krass mal wieder: 6 Int´s von Ben, als die Brechstange ausgepackt werden musste. Flacco nur mit einer, was man durchaus als Erfolg bezeichnen kann.

War ein spannendes Spiel und enge Kiste, nach meinen 30 total yards zur Halbzeit habe ich nicht gedacht, dass ich die Offensivstatistik noch besser kriege. Danke für die faire Partie, wir sehen uns zum Rückspiel.
Mein Verletztenlager stöhnt auf: RB West out for 4 Weeks, wird nicht schön ...
8 Antworten | 48 Hits
» Steelers @ Bears 24-0
18. Oct. 2017 - 15:50 - von no80
Benutzerbild von no80 Pittsburgh gewinnt in Chicago mit 24-0

Nach einem frühen 10-0 (TE McDonald + K Boswell) plätschert das Spiel vor sich hin. Beide Defenses präsentieren sich gut. Im letzten Quarter gelingt den Gästen noch ein Puntreturn-TD durch HB Pumphrey und ein Interceptionreturn-TD durch MLB Shazier zum Endstand!

Danke an GM Fabs für das absolut faire Spiel! Ich wünsche dir alles Gute für die restlichen Spiele!
9 Antworten | 55 Hits
» Seahawks@Titans
18. Oct. 2017 - 12:28 - von Dr. Oge
Benutzerbild von Dr. Oge Die Gäste aus Seattle erwischten einen rabenschwarzen Tag und gingen in Nashville mit 49-0 unter.
QB Wilson wurde das ganze Spiel über von seiner O Line im Stich gelassen, er hatte ständig druck und kaum Zeit. Das hatte zur folge das am Ende insgesamt 8 INT's und davon 5 pick six raus kamen.

stats
8 Antworten | 42 Hits
» Jets vs Dolphins
17. Oct. 2017 - 23:12 - von daumen1909
Benutzerbild von daumen1909

Die noch Sieglosen Dolphins waren zu Gast im Met Life Stadium.

Es war ein abtasten auf beiden Seiten, man merkte beiden Teams an das sie nicht den ersten Fehler machen wollten.
Die Dolphins setzten extrem auf den Lauf der auch in der ersten Halbzeit sehr gut funktionierte, die Jets eher auf kurze Pässe und Runs. Beide Teams spielten sich so immer nur in FG Range, so stand es zur Pause 9:6 für die Hausherren.

In der zweiten Hälfte bekamen die Jets das Laufspiel immer öfters zum stoppen so das QB Tannehill mehr aufs Passen setzten musste was ihm allerdings nicht so gut gelang.
Die Jets behielten ihren mix aus Pässen und Runs bei.
Nach einem Pick von McCown an der eigenen 30 Yard waren es aber die Gäste die in der zweiten Hälfte das erste mal Punkteten und zum 9:9 ausglichen ,auch hier blieb lediglich das FG.Die Jets machten es dann aber besser durch zwei FG erhöhten sie auf 15:9 und konnten dann sogar 4 Min vor Ende mit einem Pick 6 auf 23:9 davon ziehen. Die Dolphins legten 40 sec. vor Ende des Spiels noch eine TD nach,allerdings reichte es nicht mehr von der Zeit und mit 0 TO. Somit gewinnen die Jets ihren Home-Opener mit 23:16.

THX an DS für das faire Spiel viel Erfolg bis zum Rückspiel.






9 Antworten | 52 Hits
» New Orleans Saints @ Carolina Panthers
17. Oct. 2017 - 20:20 - von SkilletZor
Benutzerbild von SkilletZor New Orleans Saints win the first Divisiongame!

In Woche 3 reiste das Team aus New Orleans zu den Panthers nach North Carolina.

Man wollte an die Leistungen der letzten beiden Wochen anknüpfen und dies klappte sehr gut!

Panthers erhielten das Ei, doch der Returner fumbelte und die Saints trugen das Spielgerät in die Endzone.
7-0 nach nicht mal 15 Sekunden.

Panthers in der Offensive mit Schwierigkeiten und so kam man erst nur mit einem FG auf 7-3 ran, bis AP mit einem 70 Yardrun die Gäste 14-3 in Führung brachte.

Panthers hatten prompt eine Antwort indem Stewart es AP einfach nachmachte. 14-10

Daraufhin schafften es die Saints erstmal davonzulaufen und erhöhten auf 28:10.
C.Newton brachte seine Leute zwar immer wieder ran, aber Brees und seine Truppe hatten immer eine Antwort parat.

Letzendlich ging das Spiel dann mit 41:27 zu Ende.

Schlüssel zum Erfolg war wie in den letzten Spielen die D#!
Man hatte Newton sehr gut unter Kontrolle. Seine gefährlichen Läufe wurden meist sofort unterbunden oder er musste den Sack fressen. Zudem hatten die WR der Gastgeber einen schwarzen Tag und ließen das ein und andere Ei auch mal fallen.

DE Jordan mit einem Sahnetag, welcher Newton 5x zu Boden riss!

Einziger Wehrmutstropfen ist, dass man AP für 5 Wochen verloren hat.


Anzumerken in dem Spiel allgemein die Verletzungen und Fumbles.

In fast jedem Drive gab es 1-2 Verletzte, welche runter mussten oder mit Glück doch noch wiederkommen konnten.
In diesem Spiel gab es satte !!!13!!! Fumbles.

Da war es egal ob man den Leuten gesagt hat das sie Conservative spielen sollen und damit das Ei mehr schützen sollen. Dazu hatte das R1 drücken um selber das Ei vor dem Tackle in Schutz zu nehmen leider auch nicht wirklich funktioniert.

Ich bedanke mich bei meinem Gegner für das faire und doch sehr bekloppte Spiel!
Viel Erfolg noch
8 Antworten | 39 Hits
» GB Vs CIN
17. Oct. 2017 - 19:48 - von arodgers
Benutzerbild von arodgers Das Spiel war am Anfang recht zäh für die Packers und die Bengals können über gefährliche lange Bälle und einem unglücklichen Turnover mit 10 -0 in Führung gehen.

Doch noch in der ersten Hälfte. können die Packers auch scoren nur nicht mit der Offense die bis dahin noch nicht ins Spiel gefunden hat.
Eine Int Ret TD von MLB Ryan sorgt für die Verkürzung der Führung. 10-6 (EP verschossen )

Danach kommen die Bengals nochmal in FG Range und können wieder erhöhen auf 13-6 Bengals

Jetzt kommt Rookie Aaron Jones der für den verletzten Montgomery und zweimal fumbelden Williams zu Anfang des Spiels gestartet wurde, in Fahrt. Er scored einmal auf dem Boden und einmal in der Luft und dann noch einmal auf dem Boden und schwupp steht es 13-27 Packers zur Pause.

In der zweiten Hälfte können die Packers nochmal von der Unachtsamkeit Daltons profitieren und wieder über Jones, der einen Career Day hatte, punkten 13-34. Weitere zwei FG der Packers und ein weiteres der Bengals konnten den Endstand von 16-40 Packers herstellen.


Man of the Match Aaron Rod.. äh Jones 130 all purpose Yards 3Rush TD 1 RecTD
5 Antworten | 27 Hits
» Anmelden
Benutzername:

Kennwort:

Noch keinen Account?
Hier registrieren!
» Freie Ligateams
02. Mar. 2013 - 18:13 - von Cpt. Howdy
Freie Teams:

Zur Zeit sind alle Teams vergeben

Bei Interesse an einem Team in der PS4 Online-Liga bitte bei Fresh via PN oder hier im Thread melden. Bitte tragt vorher euren ICQ-Kontakt in euer Forenprofil ein. Danke!
412 Antworten
» Anstehende Termine PS4
Upcoming Events
21. Oct 2017
» Week 4
22. Oct 2017
» Week 4
23. Oct 2017
» Week 4
24. Oct 2017
» Week 4
25. Oct 2017
» Admin Tag
26. Oct 2017
» Week 5
27. Oct 2017
» Week 5
» Tradeabkommen
No Themen to Display.
» Tradeoffer
No Themen to Display.
» Free Agency Wire
No Themen to Display.
» Online Users: 13
Registrierte Benutzer: 4, Gäste: 9
daumen1909, Fabs, Reaper KH, Sauron 360
Mit 452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (13. Feb 2014 um 08:13).
» Statistiken
Benutzer: 980
Themen: 14.587
Beiträge: 149.625
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer, Leonidas1848.
» Hall of Fame
08. Aug. 2013 - 19:10 - von Scamaroo
The Champions

  • Season I
    (M09, Dezember 2008)

    Denver Broncos
    (Bonee) 24

    Jacksonville Jaguars
    (1.Down) 13


  • Season II
    (M09, Mai 2009)

    San Diego Chargers
    (Pinni) 17
    Arizona Cardinals
    (Sturmtank) 28


  • Season III
    (M09, August 2009)

    Oakland Raiders (Tony-the-Bullet) 33
    Chicago Bears (neckpain) 10


  • Season IV
    (M10, Februar 2010)

    Tennesee Titans
    (Dr. Oge) 31

    Green Bay Packers
    (Rattletoe) 23


  • Season V
    (M10, August 2010)

    Oakland Raiders (Shwatza) 35
    New Orleans Saints (Orlando 1) 32


  • Season VI
    (M11, März 2011)

    Oakland Raiders (DS1975 -in Vertretung-) 20
    Green Bay Packers (Kingcoffee) 34


  • Season VII
    (M11, August 2012)

    Denver Broncos (Bonee) 27 (in Overtime)
    San Francisco 49ers (No. 80) 24


  • Season VIII
    (M12, März 2012)

    New York Jets (Bennster) 34
    Philadelphia Eagles (Shwatza) 42


  • Season IX
    (M12, August 2012)

    Cincinnati Bengals (MrCheerful91) 26
    San Francisco 49ers (No. 80) 17


  • Season X
    (M13, Februar 2013)

    Baltimore Ravens (Rapmaster) 42
    Carolina Panthers (Pizzajollo) 31


  • Season XI
    (M13, August 2013)

    San Diego Chargers (Garte) 34
    Philadelphia Eagles (Shwatza) 17


  • Season XII
    (M13, Dezember 2013)

    San Diego Chargers (Garte) 34
    San Francisco 49ers (Bennster) 35


  • Season XIII
    (M25, August 2014)

    Kansas City Chiefs (Hellas) 14
    Philadelphia Eagles (Shwatza) 28


  • Season XIV
    (M15, Februar 2015)

    San Diego Chargers (HolliWood) 20
    Philadelphia Eagles (Shwatza) 17


  • Season XV
    (M15, August 2015)

    San Diego Chargers (HolliWood) 30
    Philadelphia Eagles (Shwatza) 23


  • Season XVI
    (M16, März 2016)

    Houston Texans (KaDaWe) 25
    Philadelphia Eagles (Shwatza) 28


  • Season XVII
    (M16, August 2016)

    San Diego Chargers (KingSize97) 23
    Dallas Cowboys (Fresh1221) 20


  • Season XVIII
    (M17, Februar 2017)

    Pittsburgh Steelers (No.80) 26
    Philadelphia Eagles (Shwatza) 31


  • Season XIX
    (M17, August 2017)

    Cleveland Browns (HolliWood) 17
    Atlanta Falcons (Andy09) 32






AFC
- 11

NFC - 8
8 Antworten
Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:33 Uhr. Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd. VBulletin Skin by ForumMonkeys.



Ladezeit der Seite: 0,17182 Sekunden